Wie eine professionelle Projektzeiterfassung Einfluss auf die Profitabilität eines Unternehmens nimmt

Vergleichen Sie

Erhalten Sie passende Software-Lösung vom Experten

Die Projektzeiterfassung spielt eine zentrale Rolle für all diejenigen, die in Projekten tätig sind – egal ob als Freelancer, in einer Agentur oder innerhalb eines Unternehmens. Durch den Einsatz professioneller Systeme lässt sich nicht nur ein detaillierter Überblick über Arbeitsstunden, Kosten und Einnahmen gewinnen, sondern auch die Produktivität signifikant erhöhen und die Kundenzufriedenheit sicherstellen. Allerdings kommen zu Beginn Fragen auf: Wie lässt sich die Erfassung von Projektzeiten effizient und präzise gestalten? Welchen Mehrwert bietet ein professionelles System zur Projektzeiterfassung? Und welche Lösungen stehen zur Verfügung? In diesem Beitrag bieten wir Ihnen einen umfassenden Einblick über die professionellen Projektzeiterfassung. Erfahren Sie, wie Sie mit Clockodo, dem Spezialisten für zeitgenaue Projektüberwachung, Ihre Projekte effektiver steuern können. 

Person beim Arbeiten am Laptop mit Notizen.

Was ist eine professionelle Projektzeiterfassung?

Unter einer professionellen Projektzeiterfassung wird die systematische Erfassung und Auswertung der Arbeitszeiten, die für ein bestimmtes Projekt oder einen bestimmten Auftrag anfallen, verstanden. Dabei werden nicht nur die Gesamtstunden, sondern auch die einzelnen Tätigkeiten, die Mitarbeiter und die Projektkosten berücksichtigt. So wird es möglich, den Fortschritt und den Status eines Projektes genaustens zu überwachen. Letztendlich werden diese Daten zur Rentabilität herangezogen und machen eine genaue Rechnungsstellung möglich.  

Warum ist die Projektzeiterfassung so wichtig?

Die Projektzeiterfassung bietet zahlreiche Vorteile, sowohl für die interne Organisation als auch für externe Präsentationen. Hier sind einige der wichtigsten Gründe, warum Projektzeiten professionell erfasst werden sollten: 

  • Die Arbeitszeit kann optimal genutzt und die Produktivität gesteigert werden, indem genau dargestellt wird, wo wieviel Zeit aufgewendet wird. 
  • Die Auslastung von Mitarbeitern lässt sich somit sehr gut überprüfen.
  • Die Projektkosten und -erlöse können exakt kalkuliert werden, indem die tatsächlichen Stunden mit den geplanten oder vereinbarten Stunden verglichen werden. 
  • Abweichungen zwischen Angebot und Rechnung lassen sich dadurch deutlich minimieren.
  • Die Kundenbeziehung kann verbessert werden, da transparente und nachvollziehbare Rechnungen erstellt werden können. 

Effizienzsteigerung durch genaue Zeiterfassung

Die präzise Erfassung von Projektzeiten ist ein fundamentaler Faktor zur Steigerung der Effizienz innerhalb eines Unternehmens. Zeit korreliert unmittelbar mit monetären Werten. In diesem Kontext ermöglicht eine exakte Projektzeiterfassung Unternehmen, den Verbrauch an Zeitressourcen besser zu verfolgen. Diese gesteigerte Effizienz erlaubt es, schneller auf Veränderungen zu reagieren, Anpassungen effektiv umzusetzen und die Durchführung von Projekten zu beschleunigen. Letztendlich resultiert dies in der Fähigkeit, mehr Projekte innerhalb desselben Zeitrahmens zu realisieren, was sich direkt in einer Erhöhung des Umsatzes niederschlägt. 

Transparenz schaffen durch eine professionelle Projektzeiterfassung

Die Nutzung einer Projektzeiterfassung steigert die Transparenz intern und extern in der Kommunikation mit Kunden auf unterschiedliche Art und Weise: 

Intern:  

  • Sie ermöglicht allen Teammitgliedern, den Fortschritt und den Zeitaufwand der Projekte einzusehen.
  • Das Bewusstsein für die Bedeutung einer effizienten Zeitnutzung und die Verantwortung jedes Einzelnen wird geschärft. 
  • Durch die transparente Darstellung von Arbeitszeiten und Projektfortschritten wird die Zusammenarbeit gefördert. 
  • Sie unterstützt die frühzeitige Identifizierung und Lösung von Engpässen.

 

Extern:  

  • Den Kunden bietet sie einen Einblick in den Arbeitsaufwand und die Nutzung ihrer Investitionen.
  • Das Kundenvertrauen wird durch nachvollziehbare Darstellung der Leistungserbringung gestärkt.
  • Die Projektzeiterfassung erleichtert die Rechtfertigung von Rechnungsstellungen durch transparente Kommunikation.
  • Eine langfristige Kundenbeziehungen wird gefördert und Missverständnisse bezüglich des Arbeitsaufwands werden minimiert.

Möglichkeiten der professionellen Projektzeiterfassung

Um Projektzeiten professionell zu erfassen, eignet sich eine Software wie Clockodo. Sie erleichtert die Arbeit und liefert immer zuverlässige Daten. Die folgenden Funktionen sollten integriert sein:  

  • Eine einfache und intuitive Bedienung, die es Arbeitgebern und Ihren Mitarbeitern ermöglicht, Arbeitszeiten schnell und unkompliziert zu erfassen, sei es am PC, am Smartphone oder per Browser-Plugin.
  • Eine flexible und individuelle Anpassung, die es erlaubt, die Software an individuelle Unternehmensbedürfnisse anzupassen, z.B. durch die Definition von Projekten, Kunden, Tätigkeiten, Stundensätzen oder Berichten.
  • Eine umfassende und aussagekräftige Auswertung, die die Software zu einem unverzichtbaren Controlling- und Reporting-Tool macht.
Laptop zeigt Statistik-Dashboard auf Bildschirm.

Einführung einer professionellen Projektzeiterfassung im Unternehmen

Um die neue Projektzeiterfassung erfolgreich im Unternehmen zu implementieren, sind einige Schritte notwendig, die Unternehmer im Vorfeld einplanen sollten. Wichtig ist zu beachten, dass kompetente Anbieter auch immer eine Einführung und Hilfestellung bieten sollten.  

  1. Festlegung klarer Ziele und Richtlinien: Definieren Sie, was erfasst werden soll. Welche Arten von Aufgaben und Projekten fallen zum Beispiel an? 
  2. Erstellen Sie Richtlinien und schaffen ein Bewusstsein im Team: Entwickeln Sie klare Regeln für den Umgang mit der Software, damit alle Teammitglieder wissen, wie und wann Zeiten erfasst werden sollen. Schulungen können Hemmungen und Ängste abbauen. 
  3. Fördern Sie eine Kultur der Transparenz: Ermutigen Sie Mitarbeiter zur regelmäßigen und genauen Zeiterfassung, indem Sie den Wert und die Vorteile klar kommunizieren.
  4. Automatisieren Sie, wo möglich: Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Automatisierung innerhalb der Zeiterfassungssoftware, um den Erfassungsaufwand zu minimieren.
  5. Sorgen Sie für einfache Zugänglichkeit: Integrieren Sie die Zeiterfassung nahtlos in die Arbeitsumgebung der Mitarbeiter, um den Zugang und die Nutzung zu erleichtern.
  6. Überwachen Sie die Einhaltung der Richtlinien: Regelmäßige Überprüfungen helfen, die Einhaltung der Zeiterfassungsrichtlinien sicherzustellen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.
  7. Sammeln Sie Feedback: Nutzen Sie Rückmeldungen der Mitarbeiter, um die Zeiterfassungsprozesse kontinuierlich zu verbessern und anzupassen.
  8. Regelmäßige Auswertungen: Analysieren Sie die gesammelten Daten regelmäßig, um Einblicke in die Produktivität, den Projektfortschritt und mögliche Effizienzsteigerungen zu gewinnen.
  9. Informierte Entscheidungsfindung: Nutzen Sie die Erkenntnisse aus der Zeiterfassung, um fundierte Entscheidungen über Projektplanungen, Ressourcenzuweisungen und Prozessoptimierungen zu treffen.

Fazit zur Projektzeiterfassung

Die Projektzeiterfassung ist ein Muss für alle Unternehmen, die im Projektgeschäft tätig sind. Mit ihrer Hilfe können Arbeitszeiten, Kosten und Erlöse im Blick behalten werden, die Produktivität wird gesteigert und die Kundenzufriedenheit erhöht sich. Um Projektzeiten professionell zu erfassen, lohnt sich der Erwerb einer geeigneten Software

FAQ

In diesem Abschnitt werden einige häufig gestellte Fragen zum Thema Projektzeiterfassung beantwortet. 

  1. Wozu braucht man eine Projektzeiterfassung?

Eine Projektzeiterfassung ist eine Methode, um zu dokumentieren, wie viel Zeit ein Mitarbeiter oder ein Team für ein bestimmtes Projekt oder eine bestimmte Aufgabe benötigt. Dies hilft, den Ressourcenverbrauch, die Kosten, die Qualität und die Effizienz der Projekte zu überwachen und zu verbessern.  

  1. Für wen ist die Projektzeiterfassung geeignet?

Die Projektzeiterfassung ist für alle geeignet, die an Projekten arbeiten und messbare Ziele und Ergebnisse präsentieren müssen. Dies können sowohl interne als auch externe Projekte sein, die für Kunden, Partner oder andere Abteilungen durchgeführt werden. Sie kann für Einzelpersonen oder Teams angewendet werden, die in verschiedenen Branchen oder Funktionen tätig sind, wie z. B. IT, Marketing, Forschung, Entwicklung oder Beratung. 

  1. Was ist der Unterschied zwischen Projektzeiterfassung und Arbeitszeiterfassung?

Die Projektzeiterfassung ist die Erfassung der Zeit, die für bestimmte Projekte oder Aufgaben aufgewendet wird, unabhängig von der regulären Arbeitszeit. 

  1. Welche Vorteile hat die Projektzeiterfassung für Mitarbeiter?

Sie kann Mitarbeitern helfen, ihre Arbeit besser zu organisieren, Prioritäten zu setzen und sich auf die wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren. Sie können auch ihren Arbeitsfortschritt dokumentieren, Feedback erhalten und ihre Leistung verbessern. All dies führt zu einer höheren Arbeitsmotivation.  

  1. Wie kann man die Akzeptanz der Projektzeiterfassung erhöhen?

Die Projektzeiterfassung kann bei einigen Mitarbeitern Widerstand oder Skepsis hervorrufen, wenn sie als Kontrolle oder Überwachung empfunden wird. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Ziele und Vorteile der Projektzeiterfassung klar zu kommunizieren und die Mitarbeiter in den Prozess einzubeziehen.  

Hinweise zur Autorin finden Sie hier

Welche Softwarelösungen suchen Sie?

Für welches Land suchen Sie eine Softwarelösung?
Kontaktdaten

Erhalten Sie Ihre passgenaue & kostenlose HR-Softwareempfehlung!

Mit dem HR-Softwarevergleich von HRNeeds zur ideal passenden Software: HRNeeds gleicht mit einem speziellen Analysetool die unternehmensspezifischen Anforderungen mit den Softwarelösungen ab und findet so zuverlässig die passgenaue Software.

Haben Sie Fragen zu den Softwarelösungen?

Wir beraten Sie gerne, kostenlos und unverbindlich! Durch unser Fachwissen sparen Sie effektiv Zeit bei der Suche nach den richtigen Tools für Ihre HR-Prozesse. Unsere kompetenten HR-Berater stehen in stetigem Austausch mit den HR-Software-Herstellern und sind so jederzeit über aktuelle Trends und Innovationen informiert.